Markenarchitektur




Welche Marken brauchen Sie?


Wenn Sie mehrere Marken führen, hat ihre innere Abhängigkeit erheblichem Einfluss auf Ihr Unternehmen und Ihr Geschäft. Manche Unternehmen führen mehr Marken als sie managen können, manche zu wenige. Wir leiten die sinnvolle Markenkonstruktion aus der Markendefinition ab, finden die passenden Namenssysteme und bringen Struktur in das Markendesign.



Vom Markenkern ausgehen


Der Spielraum einer Marke hängt von ihrer Kompetenz ab. Wenn es um den Aufbau der Markenarchitektur geht, ist deshalb die Markendefinition entscheidend.  Abhängig davon lassen sich die Angebote wie bei einem Sonnensystem anordnen und auch unterschiedliche Konstruktionen sinnvoll zu einer Gesamtarchitektur verbinden.



Architektur und Naming


Die Markenarchitektur muss sich in der Namensgebung spiegeln. Denn an der Art der Namen ist der Markentyp und seine Funktion bereits deutlich erkennbar. Inkonsistenzen zwischen Architektur erzeugen erhebliche Irritationen bei den Endkunden, behindern die Kaufentscheidung und kommen dennoch häufig vor.



Branding


Steht die Markenbildung, muss sie in ein visuelles Konzept übersetzbar sein. Deshalb ist es sicher von Vorteil, wenn diejenigen, die an der Markenarchitektur arbeiten, auch Erfahrung mit der Durchführung komplexer Designprojekte haben.